Skip to content
Narrow screen resolution Wide screen resolution Auto adjust screen size Increase font size Decrease font size Default font size

Philosophia Verlag GmbH

Startseite arrow Philosophia Introductiones arrow Induktion
Info: Ihr Browser akzeptiert sog. Cookies nicht. Diese sind zum Speichern von Titeln in Ihrem Warenkorb notwendig. Bitte erlauben Sie Cookies, so dass Sie auch Bestellungen auf dieser Seite ausführen können.


 


Nicholas Rescher

Induktion

Zur Rechtfertigung induktiven Schliessens

ISBN: 3-88405-051-6

Preis: €38.00 (inkl. 7 % MwSt.)


Dieses Buch geht eine grundlegende kantische Frage an:Wie kann unsere konkrete, begrenzte und auf Einzelnes gerichtete Erfahrung der Natur eine tragfähige Basis für die Ansprüche eines allgemeinen Wissens abgeben, das erforderlich ist, um empirische Wissenschaften möglich zu machen? Traditionell war das Problem der Induktion als Problem der Rechtfertigung einer bestimmten Art des Schließens gesehen worden, das heißt, es wurde versucht Schlüsse zu rechtfertigen, die von partikulären Sätzen auf allgemeine Konklusionen kommen. So gesehen, hat sich das Problem als unlösbar er­wiesen. Ein neuer, vielversprechender Ansatz besteht darin, die Induktion als Denkmethode anzusehen und nicht als besondere Schlussweise. Induktion wird danach eher als eine Methode gesehen auf Fragen über die Welt zu antworten, denn als charakteristisches Schlussschema. Die zentrale Frage lautet dann: welche Betrachtungsweisen rechtfertigen es, dass wir uns auf diese wissenschaftliche Schlussmethode verlassen können. Das Buch hat vier Teile: DDie Kapitel I - III bieten die allge­meine Struktur der methodologischen Annäherung für induktives Schließen. Die Kapitel IV—VI entwickeln die spezifischen pragmatischen Rechtfertigungen des Problems, dessen Ausarbeitung die raison d‘etre des Buches dar­stellt. Die Kapitel VII—VIII versuchen einige nahe liegende, aber unhaltbare Einwände gegen diese Auffassung zu ent­kräften. Die Kap. IX—XII schließlich zeigen die Strenge dieser Konzeption und weisen auf die Vorteile gegenüber anderen Rechtfertigungsstrategien der Induktion hin. Zusammenfassend kann man sagen, dass das Buch eine abgerun­dete Argumentation für eine typisch pragmatisch orientier­te Auffassung eines klassischen Schlüsselproblems der phi— losophischen Erkenntnistheorie darstellt. Induktion bietet eine systematische, doch nichtsdesto­weniger zugängliche Behandlung eines Standardproblems der Wissenschaftstheorie. Es wendet sich genauso an Studenten der Philosophie wie an etablierte Philosophen.Zielgruppen:  Logiker, Philosophen, Wissenschaftstheoretiker, Wissenschaftshistoriker,Naturwissenschaftler, Geisteswissenschaftler.

Munich: 1987, 246pp., index, library binding


 





Neuerscheinungen

Cosmetics and Makeup
Cosmetics and Makeup
€9.80
Bestellen

The Virtue Analysis of Inner Beauty: Inner Beauty as Moral, Eudaimonistic, or Relational Virtueness
The Virtue Analysis of Inner Beauty: Inner Beauty as Moral, Eudaimonistic, or Relational Virtueness
€14.80
Bestellen

The Beauty of Landscape
The Beauty of Landscape
€9.80
Bestellen

Aesthetic Experience and the Experience of Poetry
Aesthetic Experience and the Experience of Poetry
€14.80
Bestellen

An Aesthetics of Insight
An Aesthetics of Insight
€14.80
Bestellen

The Case Against Beauty
The Case Against Beauty
€14.80
Bestellen

The Beauty of Doing: Remarks on the Appreciation of Conceptual Art
The Beauty of Doing: Remarks on the Appreciation of Conceptual Art
€14.80
Bestellen

The Value of Art: On Meaning and Aesthetic Experience in Difficult Modern Art
The Value of  Art: On Meaning and Aesthetic Experience in Difficult Modern Art
€9.80
Bestellen

Art, Beauty, and Criticism
Art, Beauty, and Criticism
€9.80
Bestellen

Beauty and Bell’s Aesthetic Emotion
Beauty and Bell’s Aesthetic Emotion
€14.80
Bestellen