Skip to content
Narrow screen resolution Wide screen resolution Auto adjust screen size Increase font size Decrease font size Default font size

Philosophia Verlag GmbH

Startseite arrow Philosophia Resources Library arrow On Mach´s Theories
Info: Ihr Browser akzeptiert sog. Cookies nicht. Diese sind zum Speichern von Titeln in Ihrem Warenkorb notwendig. Bitte erlauben Sie Cookies, so dass Sie auch Bestellungen auf dieser Seite ausführen können.


 


Robert Musil

On Mach´s Theories

Translation from the German by Kevin Mulligan

ISBN: 3-88405-044-3

Preis: €38.00 (inkl. 7 % MwSt.)


(Original title: Beitrag zur Beurteilung der Lehren Machs [1908])
Introduction by G.H. von Wright

Robert Musil ist der englischsprachigen Welt durch seine umfangreiche Chronik des kaiserlichen Österreich Der Mann ohne Eigenschaften bestens bekannt. Weniger bekannt ist die Tatsache, dass Musil in einer Phase seines Lebens an eine Karriere als Philosoph gedacht hat. Seine Doktorarbeit, die hier erstmals in die englische Spra­che übersetzt worden ist, repräsentiert das wissenschaftliche Ergebnis von fünf Jahren Studium unter dem Philosophen und Psychologen Carl Stumpf in Berlin. Der Mann ohne Eigenschaften wurde gelegentlich als der wahre positivistische Roman beschrieben. Vom Standpunkt der Kritik des Positivismus von Mach, die im vorliegenden Werk enthalten ist, muss dieser Roman jedoch in einem anderen Licht gesehen werden. Während nämlich Musil, wie die Positivisten, ver­sucht, die objektive Welt in ein mannigfaches subjektiver Erfahrungen aufzulösen, bleibt sein Erfahrungsbegriff im we­sentlichen im Rahmen des Strukturbegriffs, der in die Philo­sophie durch Stumpf, Brentano und die Phänomenologen einge­führt wurde: Dieser Erfahrungsbegriff verdankt den engen positivistischen Konzeptionen von Erfahrung als Sache nicht strukturierter Sinneserfahrung wenig. Doch nicht nur als Schlüssel zum Verstehen des philosophi­schen Hintergrundes von Musils Dichtung ist dieses Werk von Interesse. Musils sorgfältige Untersuchungen des gesamten corpus der Machschen Schriften zur Erkenntnistheorie und Philosophie der Wissenschaften macht diesen Band für eine all­gemeine Einführung in die Machsche Philosophie nützlich. Und wie G. H. von Wright in seiner Einleitung zu diesem Band klarmacht, ist Musils Philosophie ganz aus sich selbst heraus von beträchtlichem Interesse. Hinweis zur deutschen Ausgabe: Musil, Robert Beitrag zur Beurteilung der Lehren Machs und Studien zur Technik und  Psychotechnik (Rowohlt)  ISBN:  978-3-498-04271-4   Kartoniert 200 S.     Zielgruppen:   Philosophen, Wissenschaftstheoretiker, Philolo­gen, Studierende dieser Wissenschaften  

Munich: 1983, 97 pp., library binding


 





Neuerscheinungen

Cosmetics and Makeup
Cosmetics and Makeup
€9.80
Bestellen

The Virtue Analysis of Inner Beauty: Inner Beauty as Moral, Eudaimonistic, or Relational Virtueness
The Virtue Analysis of Inner Beauty: Inner Beauty as Moral, Eudaimonistic, or Relational Virtueness
€14.80
Bestellen

The Beauty of Landscape
The Beauty of Landscape
€9.80
Bestellen

Aesthetic Experience and the Experience of Poetry
Aesthetic Experience and the Experience of Poetry
€14.80
Bestellen

An Aesthetics of Insight
An Aesthetics of Insight
€14.80
Bestellen

The Case Against Beauty
The Case Against Beauty
€14.80
Bestellen

The Beauty of Doing: Remarks on the Appreciation of Conceptual Art
The Beauty of Doing: Remarks on the Appreciation of Conceptual Art
€14.80
Bestellen

The Value of Art: On Meaning and Aesthetic Experience in Difficult Modern Art
The Value of  Art: On Meaning and Aesthetic Experience in Difficult Modern Art
€9.80
Bestellen

Art, Beauty, and Criticism
Art, Beauty, and Criticism
€9.80
Bestellen

Beauty and Bell’s Aesthetic Emotion
Beauty and Bell’s Aesthetic Emotion
€14.80
Bestellen