Skip to content
Narrow screen resolution Wide screen resolution Auto adjust screen size Increase font size Decrease font size Default font size

Philosophia Verlag GmbH

Info: Ihr Browser akzeptiert sog. Cookies nicht. Diese sind zum Speichern von Titeln in Ihrem Warenkorb notwendig. Bitte erlauben Sie Cookies, so dass Sie auch Bestellungen auf dieser Seite ausführen können.


 


Anselm Ramelow (Editor)

GOD

Reason and Reality

ISBN: 978-3-88405-109-2

Preis: €88.00 (inkl. 7 % MwSt.)


Paperback, 377 pp. Bibliographies, Abstracts, Contributors Biographies. Munich 2014
ISBN 978-3-88405-109-2
 
Date of Publication 22.02.2014
 
Wer von Gott spricht, kann dies tun, ohne dem Aberglauben zu verfallen. Die Philosophie aller Zeiten hat dies getan und dabei die Existenz und das Wesen Gottes zum Gegenstand eines rationalen Diskurses gemacht. Die Wirklichkeit Gottes ist vernünftig. Andererseits ist es schwer, von Gott zu reden. Sinn und Bedeutung des Wortes “Gott” bedürfen der Klärung, bevor wir selbst seine Existenz erörtern können. Dies mag auch für andere philosophische Begriffe zutreffen, aber in diesem Fall kommt erschwerend hinzu, daß wir unsere Begriffe im Kontext endlicher Dinge entwickeln. Die Übertragung solcher Begriffe auf Gott tendiert darum zum “begrifflichen Götzendienst,” indem sie ihn als ein Ding unter anderen behandelt. Diese Einsicht sollte uns aber nicht umgekehrt zum Agnostizismus verleiten. Gott kann als erste Ursache des Universums erkannt werden – eine Erkenntnis mit Wahrscheinlichkeiten und Beweisen eigener Art. Nicht nur die Existenz Gottes kann so erkannt werden, sondern auch einige seiner wesentlichen Eigenschaften: er ist vollkommen einfach und in höchstem Maße lebendig; er leidet nicht und transzendiert die Zeit, die er gleichwohl und gerade darum vollkommen erkennt. Überdies ist Gott eine personaler Gott, der Sorge trägt um seine Schöpfung und darum in außergewöhnlicher Weise in ihren Gang eingreift; er tut dies um derjenigen Geschöpfe willen, die er in die Gemeinschaft mit sich beruft. Selbst eine solche Einsicht kann die philosophische Vernunft im Verein mit säkularer Empirie erreichen. Insofern führt philosophische Einsicht an die Schwelle eines geoffenbarten Wissens von Gott.
►Der vorliegende Band untersucht solchen Fragen, indem er sich des begrifflichen Instrumentariums bedient, das in diesen Fragen für die rigorose Analyse am hilfreichsten scheint: dasjenige der Analytischen Philosophie und der Thomistischen Metaphysik. Leser, die an einer Philosophie interessiert sind, die für die großen Fragen offen ist, finden in diesem Band eine Verbindung von solcher Weite mit der gehörigen Aufmerksamkeit auf das nötige Detail. Die angefügten Bibliographien geben Hinweise für die weitere Forschung. 
 
 



 





Neuerscheinungen

Cosmetics and Makeup
Cosmetics and Makeup
€9.80
Bestellen

The Virtue Analysis of Inner Beauty: Inner Beauty as Moral, Eudaimonistic, or Relational Virtueness
The Virtue Analysis of Inner Beauty: Inner Beauty as Moral, Eudaimonistic, or Relational Virtueness
€14.80
Bestellen

The Beauty of Landscape
The Beauty of Landscape
€9.80
Bestellen

Aesthetic Experience and the Experience of Poetry
Aesthetic Experience and the Experience of Poetry
€14.80
Bestellen

An Aesthetics of Insight
An Aesthetics of Insight
€14.80
Bestellen

The Case Against Beauty
The Case Against Beauty
€14.80
Bestellen

The Beauty of Doing: Remarks on the Appreciation of Conceptual Art
The Beauty of Doing: Remarks on the Appreciation of Conceptual Art
€14.80
Bestellen

The Value of Art: On Meaning and Aesthetic Experience in Difficult Modern Art
The Value of  Art: On Meaning and Aesthetic Experience in Difficult Modern Art
€9.80
Bestellen

Art, Beauty, and Criticism
Art, Beauty, and Criticism
€9.80
Bestellen

Beauty and Bell’s Aesthetic Emotion
Beauty and Bell’s Aesthetic Emotion
€14.80
Bestellen