Skip to content
Narrow screen resolution Wide screen resolution Auto adjust screen size Increase font size Decrease font size Default font size

Philosophia Verlag GmbH

Startseite arrow Philosophia EBook arrow Der Wahrheitsbegriff bei Descartes und Malebranche - eBook
Info: Ihr Browser akzeptiert sog. Cookies nicht. Diese sind zum Speichern von Titeln in Ihrem Warenkorb notwendig. Bitte erlauben Sie Cookies, so dass Sie auch Bestellungen auf dieser Seite ausführen können.


 


Rainer Mittmann

Der Wahrheitsbegriff bei Descartes und Malebranche - eBook


ISBN: 978-3-88405-716-2

Preis: €88.00 (inkl. 19 % MwSt.)


René Descartes‘ Meditationen und sein cogito-Argument sind jedem philosophisch interessierten Leser geläufig. Weniger beachtet wird, wie der große Neuerer abendländischer Philosophie sein unerschütterliches Erkenntnisfundament des eigenen Ichs zum Ausgangspunkt nimmt,  um die aus der Scholastik überkommene metaphysische Philosophie um eine wesentliche Disziplin zu bereichern. Als Vater der modernen Epistemologie nimmt er die im Allgemeinen Kant zugeschriebene epistemische Wende bereits vorweg.

Nicht das „Was“ in der Objekterkenntnis steht im Vordergrund, sondern das „Wie“. Nur weil der göttliche Wahrheitsgarant uns mit angeborenen Ideen ausgestattet hat, ist es uns möglich, in Begriffen zu denken und Wahrheit zu erkennen.

Nicolas Malebranche nimmt als einer der ersten bekennenden Cartesianer begeistert Descartes‘ Positionen auf und denkt sie weiter. In der Gegenüberstellung metaphysischer Grundpositionen ergeben sich, ausgehend von gemeinsamen ontologischen und epistemischen Grundpositionen, erhebliche Unterschiede in der Frage nach der Existenz der Welt und im Zugang  zum Wahrheitsbegriff.

Besondere Bedeutung nimmt Descartes‘ Doktrin der ‚ewigen Wahrheiten‘ ein. Er stellt hier einen von Gott eingerichteten Rahmen notwendig wahrer Ideen vor, der uns auf rationalistischer Basis Wissenschaft betreiben lässt, ohne für unsere Erkenntnisfähigkeit Wahrheit im absoluten Sinn verlangen zu müssen.

■ Die erste deutschsprachige Monographie über Descartes und Malebranche

 

Interessengebiete: Ontologie / Metaphysik / Philosophie des 17. Jahrhunderts /

Wahrheitstheorie 

 

München 2012 344 Seiten,  Anmerkungen, Quellen-  und Literaturverzeichnis,   Personenindex   Leinen € 88,00  ISBN 978-3-88405-716-2


 





Neuerscheinungen

Cosmetics and Makeup
Cosmetics and Makeup
€9.80
Bestellen

The Virtue Analysis of Inner Beauty: Inner Beauty as Moral, Eudaimonistic, or Relational Virtueness
The Virtue Analysis of Inner Beauty: Inner Beauty as Moral, Eudaimonistic, or Relational Virtueness
€14.80
Bestellen

The Beauty of Landscape
The Beauty of Landscape
€9.80
Bestellen

Aesthetic Experience and the Experience of Poetry
Aesthetic Experience and the Experience of Poetry
€14.80
Bestellen

An Aesthetics of Insight
An Aesthetics of Insight
€14.80
Bestellen

The Case Against Beauty
The Case Against Beauty
€14.80
Bestellen

The Beauty of Doing: Remarks on the Appreciation of Conceptual Art
The Beauty of Doing: Remarks on the Appreciation of Conceptual Art
€14.80
Bestellen

The Value of Art: On Meaning and Aesthetic Experience in Difficult Modern Art
The Value of  Art: On Meaning and Aesthetic Experience in Difficult Modern Art
€9.80
Bestellen

Art, Beauty, and Criticism
Art, Beauty, and Criticism
€9.80
Bestellen

Beauty and Bell’s Aesthetic Emotion
Beauty and Bell’s Aesthetic Emotion
€14.80
Bestellen